Freitag 22.03. Samstag 23.03. Sonntag 24.03.

Markus Mauthe
Separates Ticket erforderlich
13:00 - 16:00 Uhr
30,00 EUR inkl. MwSt.

Weltretter - Vom Naturfotografen zum Umweltaktivisten


Mit diesem Seminar möchte Markus Mauthe alle Menschen ansprechen, die seine Leidenschaft für die Fotografie teilen und sich nicht weiter mit der Floskel zufriedengeben wollen, man könne als Einzelner ja doch nichts ändern. Verpackt in Geschichten spannender Reiseabenteuer erklärt er, wie sich seine eigene Bildsprache entwickelt hat, und zeigt anschaulich, welch mächtige emotionale Kraft guten Fotos innewohnt. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind in dem Seminar willkommen, denn es geht auch darum, Inspiration anzuregen. Vor allem aber möchte Markus Mauthe jeden Teilnehmer dazu motivieren, selbst aktiv zu werden und sich mit Mut, Eigensinn und Überzeugung für eine Sache einzusetzen. Ob nun die Weltrettung des Einzelnen Ziel ist oder die Bewahrung eines Biotops in Nachbars Garten – Veränderung schafft nur, wer loslegt. Fotografen haben dafür mit ihren Kameras die bestmöglichen Werkzeuge an der Hand.


30,00 €
inkl. MwSt
Markus Mauthe
17:30 - 19:30 Uhr

An den Rändern der Welt


Eine farbenfrohe Reise zu indigenen Völkern und verborgenen Schönheiten unserer Erde Die neue Live-Reportage von und mit dem bekannten Naturfotografen, Buch-Autor und Umweltaktivisten Der Naturfotograf Markus Mauthe bereist seit über 30 Jahren unsere Erde, fernab bekannter Reiserouten. Für sein neues Projekt machte er sich drei Jahre lang auf die Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen Kultur und mit den Kreisläufen der Natur leben. Magische Momente, extreme Erfahrungen und beeindruckende Bilder von über zwanzig unterschiedlichen Volksgruppen können die Zuschauer seiner neuen multimedialen Live-Show erwarten. In seinen Aufnahmen versteht es Markus Mauthe meisterlich, charakteristische Landschaften, kulturelle Eigenheiten der Menschen und besondere Stimmungen einzufangen. Fotografien werden zu Kunstwerken, filmische Sequenzen zu fesselnden Abenteuergeschichten. Untermalt werden seine Reisen an die Ränder der Welt mit Musikpassagen seines langjährigen Komponisten Kai Arend.
Eröffnung der 20. Norddeutschen Naturfototage
mit Jürgen Wandtke

16:15 - 16:30 Uhr
Frank Brehe
16:30 - 17:00 Uhr

Warten auf den Schnee – Winter in Mecklenburg-Vorpommern


Wenn sich im November die letzten Kraniche verabschieden, die Singschwäne aus dem Norden trompetend einfliegen und die Tage deutlich kürzer werden, beginnt in Mecklenburg-Vorpommern die Zeit des Nebels, der Kälte, des Regens, des Matsches und des spärlichen Lichtes. Kurz gesagt: Es wird ungemütlich in MV! Die Einen folgen nun den Fotomotiven in wärmere Gefilde, die Anderen harren aus, arrangieren sich mit den Gegebenheiten und hoffen unermüdlich auf Schnee! Wenn er denn fällt, verzaubert er die Landschaften, die Zeit scheint langsamer zu laufen und Stille breitet sich aus. Von alledem berichten die Bilder des Vortrages und zeigen, dass es auch im Winter im Binnenland von MV viel zu sehen und zu fotografieren gibt.
Wahl der besten Bilder durch das Publikum
ab 20:00 Uhr

Fotowettbewerb der Norddeutschen Naturfototage


ab 20:15 Uhr werden die eingereichten Bilder vom Publikum bewertet und Samstag bei der Preisverleihung die Sieger bekanntgegeben.
Zum Newsletter anmelden
<